Hinter den Kulissen


das Veristore-Blog

  • Autor: Michael Keukert
  • Kategorien: Bewertungen

Google-Sterne einbinden, um Klickraten zu steigern

Die kleinen Google-Sterne sind nicht nur schicke „Eye-Catcher“, sondern können die Klickrate auf die Suchergebnisse um fünf Prozent steigen lassen. Aber wie kommen die Sternchen eigentlich in die Suchergebnisse? Dazu muss man zunächst zwischen den unbezahlten (organischen) und bezahlten Suchergebnissen unterscheiden. Die Darstellung ist zwar recht ähnlich, doch die Einbindung funktioniert grundverschieden.

Verschiedene Anzeigemöglichkeiten

Bewertungssterne werden in der organischen Suche als Rich Snippets angezeigt. Dazu zählen alle zusätzlichen Informationen, die in den organischen Ergebnissen angezeigt werden. Daneben gibt es auch die Möglichkeit Sterne in den lokalen Suchergebnissen einzublenden. Für eine lokale Bewertung muss ein Eintrag bei „Google My Business“ (ehemals Places) vorhanden sein. Die Nutzer können ihre Erfahrungen mit anderen teilen und generieren damit direkt die Durchschnittsbewertung für die Google-Sternchen.

Bei bezahlten Suchergebnissen können die Sterne bei den Verkäufer- und Produktbewertungen eingesetzt werden. Die Möglichkeiten hierbei sind vielfältig: Neben Verkäuferbewertungen via AdWords-Texteinschüben, gibt es auch hervorgehobene Verkäufer- und Produktbewertungen als Google-Shopping Anzeige. Während sich die Verkäuferbewertungen dabei auf Leistung, Angebot und Service des gesamten Onlineshops beziehen, fokussieren sich Produktbewertungen auf einzelne Produkte. Die Sternchen werden allerdings nur unter bestimmten Voraussetzungen in den AdWords-Anzeigen angezeigt, aber dazu später mehr.

Google Sterne in der organischen Suche

Bewertungs-Sternchenen lassen sich via Rich Snippets ganz leicht generieren. Dies geschieht mittels eines HTML Codes, der für Google ausgezeichnet worden ist. Bei Veristore können Onlinehändler ebenfalls von diesen Rich Snippets profitieren. Wir stellen den passenden Code bereit, sodass Google automatisch aktuelle Bewertungsdaten erhält. Nach kurzer Zeit werden die Sternchen dann in den Suchergebnissen angezeigt. Voraussetzung ist allerdings, dass sich die Bewertungen auf ein definiertes Produkt bzw. Dienstleistung beziehen. Ob und wann die Sterne in den Suchergebnissen angezeigt werden, liegt jedoch allein in der Entscheidung von Google. Die Erfahrung zeigt, dass die Anzeige mitunter schwankt.

Lokale Suchergebnisse können einerseits über die Funktion „Maps“ oder aber die allgemeine Google-Suche angezeigt werden. Allgemein werden sie beispielsweise eingeblendet, wenn aus den Suchbegriffen hervorgeht, dass das Suchergebnis regional sein sollte, beispielsweise, wenn der Suchbegriff inklusive einer Ortsangabe ist. Die angezeigten Bewertungen werden über Google generiert, indem man ein entsprechendes Profil bei Google My Business angelegt hat.

Functional_Sterne


2 Kommentare zu "Google-Sterne einbinden, um Klickraten zu steigern"

Antwort von: Jens Karibu

Hallo Herr Keukert,
vielen Dank für die ausführlichen Infos. Können Sie mir sagen wo genau ich den HTML-Code für die Sternebewertung finden kann? Vielen Dank vorab.

Antwort von: Mario Ohibsky

Danke für die gute Erklärung. Ich warte auf die Zeit, wo alle Webseiten in den Serps 5 Sterne haben und Google das wieder ausbremsen muss, obwhol es an sich ja eine sinnvolle Sache ist… 🙂


Kommentare sind geschlossen.